+31 543 461 485 Zur Kontaktseite

Gartenberegnung

Durch das sich verändernde Klima brauchen unsere Gärten immer mehr Wasser. Die zunehmende Trockenheit und Hitze machen das Sprühen zu einer lebenswichtigen Aufgabe. Wir wässern häufiger und mehr. Wer seinen Garten gut pflegt, sprüht mit einem bestimmten Plan vor Augen, nämlich die richtige Wassermenge zum richtigen Zeitpunkt.

EINE BEREGNUNGSANLAGE EINPLANEN – WARUM?

Die Planung und Installation einer Beregnungsanlage ist komplex. Den Entwurf für einen Beregnungsplan erstellen Sie individuell. Von einer richtig entworfenen und installierten Beregnungsanlage profitieren Sie viele Jahre lang. Sie sparen damit nicht nur Zeit und Einsatz, sondern vor allem auch Wasser. Wir als Spezialist kennen alle Details dieser Lösung für Ihren Garten.

GARTENBEREGNUNG IN DER PRAXIS:

Schritt 1
Wir sehen uns Ihr Haus und Ihre spezifische Situation an. Für den Entwurf einer Beregnungsanlage sind die Fläche und die Lage Ihres Gartens wichtig. Wenn wir alle diese Aspekte berücksichtigen, wird deutlich, welche Wasserquelle, welche Sprühpunkte, Sprühdüsen und welche Form der Beregnung am besten zu Ihrem Garten passt.

Schritt 2
Wir gehen den Beregnungsplan, den wir aufgestellt haben, mit Ihnen durch. Die Installation einer Gartenberegnungsanlage ist nicht nur preisgünstig, sondern auch nachhaltig. Wir verschaffen Ihnen daher einen deutlichen Einblick in die Kosten und in Ihre Einsparungen und besprechen mit Ihnen auch den Betrag, der mit der Installation und Wartung Ihrer Beregnungsanlage verbunden ist.

Schritt 3
Für die Beregnung ist ein außen angebrachter Wasserhahn oder eine Wasserquelle erforderlich. Eine Wasserquelle ist in allen Fällen die bessere Option. Zum Sprühen mit Grundwasser müssen Sie Wasser aus einem Brunnen bekommen. Wenn der Brunnen noch nicht da ist, schlagen wir ein spitzes Rohr in Ihren Garten. Über Bohrungen erreichen wir den Grundwasservorrat unter Ihrem Garten.

Schritt 4
Je nach Wasserquelle bringen speziell gewählte Pumpen das Wasser in die Leitungen und zu den Sprühdüsen. Die Anlage wird genau so angelegt, wie es im Entwurf eingeplant wurde. Alle Komponenten werden idealerweise aufeinander abgestimmt.

Schritt 5
Ein System ist nicht wie das andere. So können Sie sich beispielsweise für ein Beregnungssystem mit einem Regensensor, eine Anlage, die mit einem Beregnungscomputer funktioniert, oder einen Beregnungsautomaten entscheiden. Diese Systeme haben alle Vor- und Nachteile. Es gibt aber immer eine Lösung, die optimal auf Ihre spezielle Situation zugeschnitten ist. Je nach Wasserqualität kann eine Enteisungsanlage auch wichtig sein.

Schritt 6
Nach der Installation erklären wir Ihnen die Funktionsweise der Beregnungsanlage. Ihre Funktion hängt von der Art der Beregnungsanlage und dem Computer ab. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Beregnungsanlage richtig warten und beispielsweise daran denken, sie im Winter auszuschalten und im Frühjahr wieder einzuschalten.

Gartenberegnung gibt es für alle Arten und Größen von Gärten. Wir beraten Sie gerne über die verschiedenen Möglichkeiten.